ANTONI GAUDÍ     1852-1926 
   
Ein Leben für die Architektur

"Die Ausschmückung war, ist und wird immer bunt sein. In der Natur begegnen wir niemals einem einfarbigen, farblich völlig einheitlichen Objekt, weder in der Vegetation noch in der Geologie, Topographie oder im Tierreich. Der Farbenkontrast ist immer mehr oder weniger lebendig. Deshalb sollten wir architektonische Elemente immer teilweise oder ganz bunt gestalten. Diese Farbe verschwindet vielleicht im Lauf der Zeit, aber gerade die Zeit wird diesem Element seinen eigenen und genaueren Charakter eines alten Objektes verleihen."

(Tagebucheintrag Gaudís aus dem Jahr 1878)

 

»»   der Mensch und Künstler

»»   seine Architektur   

»»   zu den Bildern   

»»»   Literatur und weiterführende Links